Unilever Food Solutions Die Neue Welt von Knorr - jetzt alle Saucen mit neuen Rezepturen

Die Neue Welt von Knorr – jetzt alle Saucen mit neuen Rezepturen

Die Neue Welt von Knorr umfasst gleich 4 Versprechen: Einen besseren Geschmack, bessere Zutaten, mehr Effizienz und unser Bestes zum Schutz der Erde. Das Motto spricht für sich: „Leidenschaft für Geschmack ist unsere Natur.“ Nach den Basissaucen, Fonds und Bindemitteln wurden jetzt im letzten von drei Schritten die Saucenableitungen, Knorr Basisprodukte und die Knorr Collezione Italiana Saucen überarbeitet und in neuer Qualität mit besserem Geschmack und besseren Zutaten präsentiert.

Neue Welt von Knorr – jetzt alle Knorr Saucen mit neuen Rezepturen

Unilever Food Solutions Die Neue Welt von Knorr - jetzt alle Saucen mit neuen RezepturenDie Küchenchefs von Unilever Food Solutions hatten in den letzten Jahren alle Töpfe voll zu tun. Über zwei Jahre nahm allein die Umstellung des Sortiments der Saucen in Anspruch, um die Anforderungen der Köche zu erfüllen, die durch zahlreiche Befragungen und Verkostungen in Erfahrung gebracht wurden. Projektmanagerin Sabine Stober ist hoch zufrieden mit dem Ergebnis der leidenschaftlichen Bemühungen. „Alle Saucen haben neue Rezepturen und entsprechen den 4 Versprechen, die wir geben. In vielen Tests und auch bei Blindverkostungen wurde uns immer wieder bestätigt, dass wir richtig liegen. Im Vergleich zu anderen Marken schnitten unsere Rezepturen sehr oft als „Best in Class“ ab. Auch geschmacklich wurden unsere neuen Produkte als noch natürlicher und besser beurteilt.“

Als nächstes werden die Bouillons überprüft und verbessert. Zum vierten Quartal 2011 werden die ersten neuen Bouillons dann präsentiert. Unilever Food Solutions hat den Abschluss der Umstellungen der Saucen zum Anlass genommen, die Neue Welt von Knorr mit vielen Beispielen zu belegen.

Knorr verspricht einen besseren Geschmack

Unilever Food Solutions legt mit der Marke Knorr sehr viel Wert auf Produktqualität und Rohstoffe bei natürlicher Optik und natürlichem Geschmack. Die Produkte haben ein natürliches Aussehen und sind unkompliziert in der Zubereitung. Neue und verbesserte Rohstoffe ermöglichen eine verbesserte Produktqualität. In über 40.000 Arbeitsstunden wurden Alternativen zu Rohstoffen gesucht und gefunden. Aus ernährungsphysiologischen Gründen ist der Einsatz von Salz über das Gesamtsortiment hinweg durchschnittlich um 10 % verringert worden.

Knorr verspricht bessere Zutaten

Die Kräuter und Gemüse wachsen und reifen in der Sonne und werden dann, wenn sie am besten schmecken, geerntet. Es werden keine Rohstoffe verwendet, die im Gewächshaus oder unter Folien angebaut werden oder bei deren Produktion mit Hilfe eines künstlichen Klimas das Wachstum oder die Reife beschleunigt wird. Bei wenigen Pflanzen werden teilweise Setzlinge in Gewächshäusern vorgezogen, um die kurzen Sommer des heimischen Anbaus nutzen zu können. Die Pflanze und deren Frucht wachsen und reifen unter freiem Himmel. Die Rohstoffe werden nach den strengen Regeln des Unilever Nachhaltigkeitsprogramms www.growingforthefuture.com angebaut.

Ein Teil der Zutaten der Knorr Produkte kommt aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unilever Food Solutions bevorzugt schnelle Transportwege zwischen Feld und Verarbeitung. Die Zutaten müssen saisongerecht geerntet werden, um den vollen Geschmack und die Vitamine zu garantieren. Je länger der Transportweg nach der Ernte ist, desto geringer ist der Nährstoffgehalt. Die Gemüse und Kräuter werden daher in der Nähe der Felder und direkt nach der Ernte verarbeitet. Die Gemüse werden danach getrocknet transportiert, um Gewicht zu sparen und die Umwelt zu entlasten.

Knorr verspricht mehr Effizienz

Nicht nur besserer Geschmack wird durch neue Trocknungsverfahren und bessere Rohstoffqualität garantiert, zudem sind die Knorr Produkte auch effizienter geworden. Die Ergiebigkeit ist gestiegen, der Koch braucht deutlich weniger als vorher. Das bedeutet nicht nur ein geringeres Lagervolumen, auch der Transport wird effizienter, weil mit dem gleichen Transportvolumen mehr Behälter bewegt werden können, die Ergiebigkeit ist bis zu 30% gesteigert worden.

Knorr verspricht sein Bestes zum Schutz der Erde

„Nachhaltigkeit ist kein Schlagwort, sondern die Aufgabe, seine Einstellung zu Ökologie, Ökonomie und Sozialem grundlegend zu ändern“, so Sabine Stober. „Wir müssen die Dimensionen unseres Handelns sehr effizient und Ressourcen schonend vernetzen, um eine zukunftsfähige, also tragfähige und generationengerechte Entwicklung zu erreichen.“

Unilever Food Solutions setzt den Fokus bei der Nachhaltigkeit im Wesentlichen auf den Klimawandel, Nachhaltigkeit in Landwirtschaft und Verpackung und die Einsparung von Wasser und CO2.
Unilever konnte als Konzern global seit Beginn seines Nachhaltigkeitsprogramms den CO2-Ausstoß um 39% verringern. Der Wasserverbrauch wurde weltweit um 65% reduziert. Bei den Verpackungen werden die Abfallmengen reduziert, indem sie durch nachwachsende oder wiederverwendbare Rohstoffe ersetzt werden. Auch eine Mülltrennung ist nicht erforderlich.

85% der für die Knorr Produkte verwendeten Rohstoffe kommen vom Feld. Diese werden nach nachhaltigen Aspekten angebaut. Das Programm nennt sich „Anbau für die Zukunft“. Es setzt darauf, den Einsatz von Schutzmitteln zu reduzieren, die Stickstoffabgabe zu reduzieren, Wasserressourcen zu schonen, die Grundwasserqualität zu schützen, die Artenvielfalt aufrecht zu halten und nachhaltige Ökosysteme zu etablieren und zu erhalten. Es sichert vor allen Dingen auch den Lebensunterhalt der Landwirte und gewährleistet gute Arbeitsbedingungen. Der Tierschutz ist ebenso wichtig wie die Garantie, dass keine gentechnisch veränderten Organismen oder aus gentechnisch veränderten Organismen hergestellte Zutaten verwendet werden.

41% der Knorr Gemüse und Kräuter stammen bereits aus nachhaltiger Landwirtschaft. Bis 2012 haben sich 100 % der Knorr Lieferanten für das Programm „Anbau für die Zukunft“ verpflichtet.

Weitere Informationen unter www.unileverfoodsolutions.at, beim Unilever Food Solutions Serviceteam unter 01/60535-230 oder per Mail an contact.foodsolutions@unilever.com oder direkt beim nächsten Außendienstmitarbeiter vor Ort.