Piron Kombidämpfer – Technik und Stil in einem

Piron produziert bereits seit 2006 Kombidämpfer unter seinem eigenen Namen. Insgesamt hat das italienische Unternehmen 40 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Fertigung hochwertiger Küchengeräte. Mit der neuesten Generation will der Eigentümer das Dolce Vita auch technisch perfektionieren.

Saro gastro products:
Neue Kombidämpfer von Piron – Technik und Stil in einem

Saro - Piron Kombidämpfer Action Baguette

Saro – Piron Kombidämpfer Action Baguette

Dolce Vita, die kulturelle Wiege Europas, gutes Essen, hochwertige Weine, schöne Landschaften und ansprechendes Wetter: Für all dieses steht Italien. Die traditionelle Sehnsucht nach dem Land in Stiefelform lässt vor allem in Deutschland grüßen. Doch es ist nicht nur das Wetter und die besonderen Produkte, die Italien zum Stellvertreter für die gesamte mediterrane Küche machten: Die Garmethoden sind anders als bei den Nordeuropäern.

Dafür ist nicht nur Kochkunst und Fingerspitzengefühl wichtig – das wissen die Profis in den Küchen quer durch die Republik – sondern auch das richtige Equipment.

Auch dem italienischen Unternehmen Piron, das seit 2006 unter diesem Namen hochwertige Kombidämpfer für das Gastgewerbe sowie die Gemeinschaftsverpflegung und Bäckereien entwickelt, ist dies bewusst. Und so hat der Eigentümer von Piron, Italo Tommasin, beschlossen, Kombidämpfer zu entwickeln, die den mediterranen Geschmack besonders hervorbringen.

Weil er die technischen Geräte mit der Seele Italiens verbinden will und mehr als nur einen Kombidämpfer baut, nennt er die neuen Geräte „Dolce Vita“. Und weil das italienische Kochgefühl nach seiner Meinung für jeden ein Muss ist, hat er gleich eine ganze Serie produziert. Vom kleinen Standgerät bis zum Großgerät mit 120 Zentimeter Höhe.

Saro - Piron Kombidämpfer

Saro – Piron Kombidämpfer

Der Fokus der technisch hochausgereiften Geräte liegt unter anderem darauf, die Natürlichkeit der Zutaten zu bewahren und für alle geschmacklichen Anforderungen eine Lösung zu bieten: von der perfekten Garzeit aller Produkte bis hin zur individuell abgestimmten Luftzirkulation für das gewünschte Ergebnis bei der Zubereitung von Patisserie.

Auch war es Italo Tommasin wichtig, bei der Entwicklung der Geräte auf den Endpreis zu achten, ohne an der Qualität zu sparen. Effizienz in der Entwicklung und ein weitgehend schlankes Sortiment sorgen dafür, dass die Geräte zu einem attraktiven Preis erhältlich sind. Die Geräte haben sich allein durch die Energieeinsparungen nach kurzer Zeit amortisiert.

Perfekt für die hohen Ansprüche auf dem deutschen Markt

Von dem Markteintritt in Deutschland mit dem Partner Piron erwartet Spangenberg eine ganze Menge. Das Angebotsspektrum sei sehr breit, und vor allem das Spitzengerät warte mit für Gastronomen entscheidenden Eigenschaften auf. Dazu gehören unter anderem die optimale Klimatisierung, ein bestmöglicher Dampf-Ausstoß und das sogenannte „Delta T Cooking“, also die präzise Kontrolle der Gartemperatur in allen Prozessphasen. Dieser Kerntemperaturfühler reagiert hochsensibel, ist aber robust gebaut und führt zu einer Erleichterung der Arbeit und einer Verbesserung des Garergebnisses.

Energieeffizienz bei leichter Bedienung

Saro - Piron Kombidämpfer Bedienfeld

Saro – Piron Kombidämpfer Bedienfeld

Piron kommt Gastronomen auch bei zwei immer wiederkehrenden Diskussionspunkten entgegen. Das eine ist der Energieverbrauch. Die Kosten dafür machen mittlerweile in manchen Betrieben bis zu zehn Prozent aus, weshalb die energetische Effizienz bei Küchengeräten zu einem echten Auswahlkriterium bei der Anschaffung geworden ist. Durch eine Thermoisolierung, Doppelverglasung sowie die Möglichkeit, mehrere Garprodukte ohne Geschmacksübertragung gleichzeitig zuzubereiten wird der Verbrauch bei den italienischen Kombidämpfern spürbar gesenkt, was den Kauf unter Gesichtspunkten der laufenden Betriebskosten attraktiver macht.

Obendrein ist die Bedienung der Piron-Geräte weitestgehend selbst erklärend, so dass auch ungelernte Kräfte damit umgehen können. Vor allem vor dem Hintergrund des sich verschärfenden Fachkräftemangels sei dies laut Spangenberg ein wichtiges Kriterium bei modernen Geräten für die Profiküche. „Die Piron-Technologie, die beim Gastronomie-Spitzengerät Colombo beispielsweise ein einfach zu bedienendes Touch-Pad vorsieht, gewährleistet eine übersichtliche Auswahl zwischen den 90 Programmen, beziehungsweise die Erstellung und Management der Garprozesse“, so Spangenberg.

Distribution und Service durch Fachhändler

Übrigens: „Neben den vielfältigen, technischen Eigenschaften überzeugt auch das außergewöhnliche Design der Piron-Produkte. Nicht nur in der Mode steht Made in Italy für einen Nachweis von Stil“, sagt Spangenberg, der auf die professionelle Betreuung aller Kunden durch Saro hinweist:

„Gastronomen können ganz leicht in unserem Shop bestellen. Trotz der Einfachheit der Bestellung sind wir groß im Service: Die Installation der Geräte in der Küche der Kunden durch unsere Fachhändler ist genauso selbstverständlich wie eine 24-monatige Garantie. Nur so erreichen wir von Beginn an optimale Ergebnisse.“

Der Produktexperte für Großküchentechnik, Hotellerie und Catering-Equipment stellt die Piron-Geräte erstmals vom 10. bis 14. Oktober auf der Anuga in Köln aus.

Weitere Informationen gibt es bei direkt bei Saro unter www.saro.de oder per Telefon 02822/9258-0