Unilever Food Solutions: PresseLounge

PresseLounge

PresseLounge

PresseLounge im la vie

Klaus Ridderbusch hat zur jährlichen PresseLounge ins la vie in Osnabrück, in die Kochschule von Thomas Bühner, eingeladen. Er stellte bei der Gelegenheit Thomas Bühner, ergänzend zu Sebastian Frank, als Markenbotschafter für Knorr Professional in Deutschland vor. Ferner berichtete er über die Entwicklungen einzelner Bereiche in 2014 und stellte die Hauptprioritäten für 2015 vor.

Knorr Professional – kreativ, natürlich, authentisch

Die Knorr Professional Produkte werden von den Markenbotschaftern Thomas Bühner und Sebastian Frank nicht nur beworben, sie wurden in den konzeptionellen Prozess einbezogen. Thomas Bühner sagt über die neue Knorr Professional Range: Es handelt sich um hervorragende Produkte, die dem Koch Spielraum geben, sie nach seinen Wünschen geschmacklich zu variieren und seine Kreativität unterstützen.

Ab Oktober wird das Sortiment um neue Bouillons, eine neue Demi-Glace und neue Vinaigrettes erweitert.

Neues Chefmanship Centre in der Schweiz

Im Januar dieses Jahres eröffnete das fünfte Chefmanship Centre am Unilever Standort in Thayngen bei Schaffhausen. Jetzt verfügt der gesamte D-A-CH Bereich über Chefmanship Centre.

In den Chefmanship Centren werden hochkarätige Trainings und Workshops durchgeführt – Unilever Food Solutions genießt hier eine Alleinstellung mit den Locations und den Profis vor Ort. Sämtliche Trainings finden auf Augenhöhe von Koch zu Koch statt und die gemeinsame Arbeit steht im Vordergrund. Für mehr Inspiration bei den Workshops und Master Classes wurde auch in der Schweiz auf den Kochstern für insgesamt 18 Teilnehmer gesetzt.

Für die jetzt fünf Standorte hat Unilever Food Solutions das Angebot an Workshops und Master Classes 2014 neu konzipiert und neue kundenrelevante Themen wie zum Beispiel Beef oder Grillen in den Fokus genommen.

Außerdem rückten bei Workshops zu den Konzepten anwendungsbezogene Themen wie pürierte Kost oder Fingerfood in den Vordergrund.

2014 haben bereits 6.000 Personen an den Workshops und Master Classes in den Chefmanship Centren in D-A-CH teilgenommen.

Neue Lösungen für die wachsende Seniorenverpflegung

Der soziale Bereich in der Verpflegung ist wichtiger als jemals zuvor – besonders im Bereich der Seniorenverpflegung. Unilever Food Solutions bietet umfangreiche Lösungen für die Speiseplanung in Seniorenheimen.

So zum Beispiel praxisbezogene Workshops zum Thema Demenz und Pürierte Kost, viele Rezepte und Tipps zum Thema Pürierte Kost oder Fingerfood, eine neu gestaltete Website und ab Januar 2015 eine Innovation für die Köche in der Seniorenverpflegung: ein Online Menüplanungstool, das u.a. automatisch Allergene und Zusatzstoffe angibt.

Lösungen für Hotellerie und Gastronomie

Um den Herausforderungen in der Hotellerie und Gastronomie gerecht zu werden, wie zum Beispiel Mehrwert zu schaffen und Gäste zu binden, bietet Unilever Food Solutions individuelle und effiziente Lösungen. Die neuen Editionen des Gastronomie Guide Beef und Chicken zeigen Antworten für die Ansprüche und Herausforderungen: Wie zum Beispiel eine höhere Ergiebigkeit, regionale Frische und ein zeitgemäßes differenziertes Angebot ohne viel Aufwand erzielt werden kann.

Unilever Food Solutions Webshop – bereit für die Zukunft

Man muss den Kunden auch beim Einkauf mehr bieten. Sie wünschen sich Transparenz, Preisvorteile, Informationen zu Nährwerten und Allergenen, Links zu Rezeptideen, Foodbilder, Anwendungsvideos und flexible Einkaufszeiten.

Unilever Food Solutions will frühzeitig eine Antwort auf diese Wünsche und Trends geben und als erster Hersteller in der Food Service Branche den Kunden auch online einen Mehrwert bieten. Der Webshop bietet im Rahmen einer abgestimmten und langfristigen online Strategie dem Kunden bereits heute, was er morgen brauchen wird.

Der Shop wird in Zusammenarbeit mit den Handelspartnern betrieben. Seit Anfang des Jahres haben sich drei Partner angeschlossen: Servicebund, Intergast und Transgourmet.

Außerdem wird der Webshop noch kundenfreundlicher: Jeder Kunde kann sich im Unilever Food Solutions Webshop registrieren und bei einem teilnehmenden Handelspartner, mit oder ohne online Zugang beim Großhandel bestellen. Für Händler ohne Shop oder mit eingeschränkten Ressourcen besteht ebenfalls eine Anbindemöglichkeit.

Nachhaltigkeitsprogramm

Jedes Jahr werden die Fortschritte des Nachhaltigkeitsprogramms von Unilever und damit auch Unilever Food Solutions gemessen. Der Fortschrittsbericht 2013 zeigt wieder erfreuliche Ergebnisse: Der nachhaltige Anbau der landwirtschaftlichen Rohstoffe ist auf 48 Prozent gestiegen (2010 waren es noch 14 Prozent), bei 75 Prozent aller Produktionsstätten entfallen die Deponieabfälle, CO2 Emissionen sind seit 2008 um 32 Prozent weltweit gesunken und es gibt 66 Prozent weniger Gesamtabfall.

United Against Waste

Die von Unilever Food Solutions ins Leben gerufene Initiative United Against Waste wächst stetig weiter. Mittlerweile ist aus der Initiative ein eigenständiger Verein geworden. Aktuell kämpfen 73 Mitglieder (Stand September 2014), darunter viele Größen aus Handel und Catering, gemeinsam gegen Lebensmittel- verschwendung.

Alle Mitglieder können ein Paket zur Messung der Lebensmittelabfälle für die einzelnen Betriebe erhalten. In einem ersten Schritt werden von Juli bis September Benchmarks erhoben, um sich im zweiten Schritt beim Round Table (Oktober – Dezember 2014) mit anderen Mitgliedern auszutauschen und Tipps aus der Praxis zu teilen. Im dritten und letzten Schritt werden Leitfäden und Checklisten erstellt, die Handlungsempfehlungen für den Bereich Care, Gastronomie, B&I und Hotel beinhalten. Daraus entwickelt der Verein unterschiedliche Workshops für diese Bereiche, die gemeinsam mit den Mitgliedern durchgeführt werden.

Der Bedarf nach der Erhebung der Richtgrößen für die verschiedenen Bereiche kommt auch aus dem Feedback der Kunden, die den Food Waste von Unilever Food Solutions angewendet haben.

Der Food Waste Service von Unilever Food Solutions wurde jetzt überarbeitet und steht ab Oktober als online Tool zur Verfügung. Ob Smartphone, Tablet oder PC, die Serviceseite ist für jedes Endgerät optimiert (responsive Design). Damit können noch mehr Köche gleich zwei Herausforderungen anpacken: Etwas Gutes für die Umwelt tun und dabei noch Geld sparen.