Nationalmannschaft der Schweizer Armeeköche zu Besuch in Thayngen

Unilever Food Solutions: Besuch in Thayngen

Das Swiss Armed Forces Culinary Team (SACT), die Nationalmannschaft der Schweizer Armeeköche, wurde im Dezember 1999 gegründet. Es umfasst insgesamt 14 Mitglieder und hat den Auftrag, die Schweiz an nationalen und internationalen Wettkämpfen zu vertreten und Höchstleistungen zu erbringen. Unilever Food Solutions lud sie zu einem Besuch in Thayngen im Chefmanship Centre ein.

Nationalmannschaft der Schweizer Armeeköche zu Besuch in Thayngen

Nationalmannschaft der Schweizer Armeeköche zu Besuch in Thayngen

Als Danksagung für die Unterstützung und um Bericht zu erstatten, kam das Team nach Thayngen in das Werk von Unilever – stilgemäss in einem Helikopter Super PUMA – und wurde von Managing Director André von Steiger und natürlich dem Knorrli empfangen.

Dass die Spitzenköche der Armee seit 2005 von Unilever Food Solutions gesponsert werden, ist für André von Steiger naheliegend: „Wir unterstützen mit unseren Entwicklungen den Prozess in Grossküchen und sind darum auf den Austausch mit der Kochwelt angewiesen.“

Das Team der Armee ist übrigens eng mit Unilever Food Solutions verbunden. Die Mitglieder testen und beurteilen regelmässig als Experten neue Produkte und Rezepte von Unilever Food Solutions, die für die Feldverpflegung geeignet sind und erhalten im Gegenzug die Expertise, Tipps und Tricks von den Grossverpflegungsspezialisten, um diese an die „klassischen“ Armee-Köche weitergeben zu können.

Die Mannschaft wurde an der Olympiade der Köche in Erfurt (D) zum Olympiasieger erkoren. Sie konnte damit den Titel, den sie schon vor vier Jahren errungen hatte, verteidigen. Die Nationalmannschaft der Militärköche siegte vor Grossbritannien und Deutschland.

Unilever Food Solutions: Besuch in Thayngen

Nach den beiden Goldmedaillen im Vorfeld durfte das Team bereits mit einem Spitzenplatz rechnen. Aber auch der stärkste Konkurrent aus Grossbritannien wurde mit Doppelgold belohnt, daher blieb bis am Schluss offen, wer das Rennen machen würde. Bei den Schweizer Mannschaften wurde das SACT als einzige mit Doppelgold bewertet.

An der Kocholympiade traten die Teams in zwei Disziplinen an: In der kalten Küche, der sogenannten Kochkunstausstellung und in der warmen Küche, in der 150 Menüs gekocht werden mussten. In der kalten Küche wurden drei klassische Menüs ausgestellt. Dazu kamen eine zweckmässige Feldverpflegung, ein vegetarisches Menü, ein Menü mit typischen Landesspezialitäten und ein Fünf-Gang-Galadinner. Von den klassischen Drei-Gang-Menüs bestimme die Jury eines, welches das Team für 150 Personen kochen musste. Im Fall des SACT war dies eine Lachsvariation mit Kalbsmilken und Pfifferlingen, eine Poularde mit Buchweizenbisquit und Gemüse sowie eine Schokoladen-Komposition mit Himbeeren.

Die bisherigen Erfolge des SACT-Teams:

  • Vize-Weltmeister 2010 an der Koch-WM in Luxemburg (zusätzlich zwei Goldmedaillen bei der Kochkunstausstellung und beim Kochwettkampf)
  • Gold an der Innerschweizer Fachmesse ZAGG im September 2010
  • Olympiasieger an der Koch-Olympiade Erfurt 2008 (zusätzlich zwei Goldmedaillen bei der Kochkunstausstellung und beim Kochwettkampf)
  • Gold an der Innerschweizer Fachmesse ZAGG im September 2008
  • Weltmeister 2006 an der Koch-WM in Luxemburg (zusätzlich zwei Goldmedaillen bei der Kochkunstausstellung und beim Kochwettkampf)
  • 3. Platz Kocholympiade Erfurt 2004 (Gold, warme Küche und Silber, kalte Küche)
  • 6 Goldmedaillen an der Innerschweizer Fachmesse ZAGG im September 2004
  • Weltmeister 2002 an der Koch-WM in Luxemburg (zusätzlich zwei Goldmedaillen bei der Kochkunstausstellung und beim Kochwettkampf)
  • Weitere Informationen sind unter www.unileverfoodsolutions.ch oder direkt beim nächsten Verkaufsberater vor Ort erhältlich.

Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten