UniKit pürierte Kost Teller

Unilever Food Solutions: UniKit™ Spitäler, Kliniken und Heime: Pürierte Kost im Fokus

Zukunftsweisende Verpflegungskonzepte sind in der Patienten- und Seniorenverpflegung gefragter denn je. Demografische Entwicklung und Krankheitsbilder zeigen: die Anzahl der Personen mit Kau- und Schluckbeschwerden steigen kontinuierlich, insbesondere bei Senioren. Die Lösung: Pürierte Kost im verantwortungsvollen Umgang. Das ist auch ein Kernthema des UniKit in 2012.

UniKit Spitäler, Kliniken und Heime: Pürierte Kost im Fokus

Bereits über 400 Häuser nutzen UniKit als Unterstützung im Küchenalltag. Das Konzept beinhaltet Hintergrundwissen und praktische Tipps & Tricks für unterschiedliche Herausforderungen bei der Verpflegung von Patienten und Senioren. Außerdem haben die UniKit-Nutzer Zugriff auf mehr als 100 Menüs, die saisonal ausgerichtet, auf die wichtigsten Kostformen abgestimmt und in den einzelnen Komponenten nährwertberechnet sind.

Sicher: Kooperation mit Ernährungsexperten

UniKit pürierte Kost TellerEine ausgewogene und vielfältige Ernährung ist das A und O fürs Wohlbefinden im Alter. Um die Eignung der Menüs auch hinsichtlich der verschiedenen Kostformen zu garantieren, arbeiten die Ernährungswissenschaftler, Diätassistenten und Köche von Unilever Food Solutions bei Menüplanung und Rezeptentwicklung mit anerkannten externen Diaetologen zusammen. So wird selbst bei dieser sehr schwierigen Verpflegungsform eine bedarfsge
rechte Nährstoffzufuhr von Patienten gewährleistet.

Neu: Schwerpunktthema pürierte Kost

Die Zubereitung von pürierter Kost besteht aus mehreren Disziplinen, geht es doch vor allem darum, die Speisen so herzustellen, dass sie ausgewogen und vielfältig sind. Dabei müssen Sie noch den Appetit wecken, so dass Patienten und Senioren ausreichend Nahrung zu sich nehmen. Besonders für ältere Menschen ist das Essen der Höhepunkt des Tages und eine willkommene Abwechslung im Klinik- und Heimleben. Für den Erhalt der österreichischen Esskultur kommt es daher neben Geschmack und Mundgefühl vor allem auch auf die Optik der Speisen an.

Genau da knüpft das Sonderthema im UniKit an. Die Konzeptbroschüre bietet eine ordentliche Portion Extrawissen für die Zubereitung und das attraktive Anrichten der Speisen. Sie zeigt, wie sich auch bestehende Gerichte leicht zu pürierter Kost abwandeln und in ansprechender Form auf den Teller zaubern lassen.

UniKit Fachkurse zeigen die Praxis

In den an das Konzept angelehnten Fachkursen im Chefmanship Centre Wien wird die Idee lebendig. Denn hier veranschaulichen die Fachberater von Unilever Food Solutions den Kunden die Zubereitung und das Anrichten von Speisen in bekannte oder neue Formen mittels weniger Handgriffe. Das umfasst nicht nur Mittag- und Abendessen sondern auch Möglichkeiten im Bereich Frühstück und Zwischenmahlzeiten. Die für die Herstellung der Gerichte nötige und geeignete Küchenausstattung wird ebenso im Detail vorgestellt, wie auch die Möglichkeit, die entsprechenden Utensilien zu erhalten. Mehr Informationen, Termine und Anmeldung unter www.unileverfoodsolutions.at/seminare

Kunden, die diese Fachkurse besucht haben, erhalten im Anschluss eine Sonderausgabe zu UniKit, die noch einmal die gängigen Anwendungen kompakt zusammenfasst und in einfachen Schritt für Schritt Anweisungen zeigt.

Einfach: Mit UniKit Menüs online planen

Internetaffine Küchenleiter dürfen sich freuen. Die Fülle an Ideen, Rezepten und Menüs für die bedarfsgerechte Ernährung von Patienten und Senioren ist jetzt unter www.unileverfoodsolutions.at/aktionen auch online abrufbar. Die UniKit-Nutzer können nach erfolgter Registrierung alle bisher veröffentlichten Menüs je nach Anforderung filtern, abrufen und speichern. Sei es nach bestimmten Saisonen, Kostformen, Unverträglichkeiten oder Zutaten. Und laufend kommen neue Menüs hinzu. Außerdem können sie mit Hilfe eines digitalen Menüplans und eines Portionenrechners ihre eigene Speiseplanung und Gestaltung vereinfachen.

Die Rezepte und Menüs des UniKit entsprechen den Anforderungen und Empfehlungen der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung (ÖGE) für die jeweilige Kostform. Die empfohlenen Warenkörbe für die jeweiligen Verpflegungssegmente wurden bei der Planung berücksichtigt.