Unilever Food Solutions - Konzepte und Services für Gäste von heute und morgen

Unilever Food Solutions: Konzepte und Services für Gäste von heute und morgen

Seit 2006 ist Chefmanship das Leitbild von Unilever Food Solutions. Seitdem hat sich sehr viel getan, um der Vision, der beste Anbieter von Lösungen zu sein, ein grosses Stück näher zu kommen: Die neu entwickelten Konzepte und Produkte vereinfachen die Arbeitsabläufe in den Küchen der Kunden spürbar und steigern zugleich Umsatz, Gewinn und Zufriedenheit der Gäste.

Grundlage allen Denkens und Handelns sind weiterhin die wachsenden und sich stetig wandelnden Herausforderungen für die Kunden im wettbewerbsstarken Ausser-Haus-Markt. Kulinarische Fähigkeiten, Kreativität, Zusammenarbeit und Geschäftssinn sind wichtige Säulen des Erfolgs in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Unilever Food Solutions nimmt sich dieser Bereiche gezielt an.

Ein nächster Schritt in diesem Prozess war der neue Markenauftritt und dem damit verbundenen neuen Markenversprechen: „Inspiration. Tag für Tag.“

Konzepte und Services für Gäste von heute und morgen

Unilever Food Solutions - Konzepte und Services für Gäste von heute und morgen

Unilever Food Solutions – Konzepte und Services für Gäste von heute und morgen

Die neuen Konzepte und Services von Unilever Food Solutions basieren in einem wesentlichen Teil auf dem Wissen eines weltweit agierenden Konzerns, wie die Geschmäcker der Kunden in den jeweiligen Ländern sind, welche Trends kommen und welche bleiben.

Dass das Unternehmen mit gezielten Kategorie-Konzepten und der exakten Ausrichtung auf die Kundengruppen den richtigen Kurs eingeschlagen hat, zeigen deren positive Resonanzen. Beispielsweise werden die Konzepte „Gastronomie GuideTM“ und „UniKitTM“ sehr gut von den definierten Kundengruppen angenommen.

„Diese Entwicklung bestärkt uns darin, diesen Weg weiterzugehen und unser Basisgeschäft selbst in schwierigen Zeiten zu stabilisieren und auszubauen. Wir sind davon überzeugt, mit unseren neuen Konzepten und Services die Wertschöpfung für unsere Kunden weiterhin steigern zu können und unser Versprechen „Inspiration. Tag für Tag.“ greifbar zu machen“, erläutert André von Steiger.

Die „Neue Welt von Knorr“ steht für Natürlichkeit und Nachhaltigkeit

Dieser Gedanke prägt auch in diesem und im nächsten Jahr die Konzepte und Produktentwicklungen von Unilever Food Solutions. Die „Neue Welt von Knorr“ wird nach einer umfassenden Neuaufstellung des Sortiments im Zeitraum von 2010 bis 2013 ihrem Namen alle Ehre machen. Mit einer kompletten Überarbeitung der Saucen, Bouillons und Suppen löst Unilever Food Solutions seine 4 Versprechen für besseren Geschmack, bessere Zutaten, mehr Effizienz bei gleichzeitiger Schonung von Umwelt und Ressourcen ein. Alle Produktgruppen werden nacheinander grundlegend überarbeitet und dem wachsenden Wunsch des Gastes nach Natürlichkeit und Umweltbewusstsein angepasst. Für mehr Effizienz im Küchenprozess wird das Sortiment zudem neu strukturiert und trägt damit einer gezielten Ausrichtung auf die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse Rechnung.

Fakten statt Worte

Die Ergebnisse der Umstellung im Sinne von Nachhaltigkeit zeigte André von Steiger anhand von eindrucksvollen Beispielen.

Für das Versprechen „besserer Geschmack“ steht zum Beispiel der Erfolg der überarbeiteten Sauce Demi-Glace, die bei Tests und Umfragen durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut durch Köche zur Nummer 1 gekürt wurde.

Die besseren Zutaten werden unter anderem durch die Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit, das das Thema Salzreduktion mit der actionsanté angeht, bestätigt. Der Einsatz von Salz konnte über das gesamte Sortiment hinweg durchschnittlich um 10% verringert werden. Es gibt einen konkreten Plan für die schrittweise Reduktion von Salz für die nächsten Jahre.

Sämtliche Produkte sind hinsichtlich Effizienz geprüft und verbessert. Die Ergiebigkeit ist beispielsweise bei den Saucen zwischen 13 und 55% erhöht, der Verpackungsaufwand reduziert, der Einsatz vereinfacht und das Handling erleichtert worden.

Schon durch die höhere Effizienz muss weniger Ware durch die Schweiz bewegt werden, so wird weniger CO2 produziert. Unilever Food Solutions hat zu dem Versprechen „Schutz der Erde“ aber noch mehr getan:

So hat das Unternehmen im angepassten Portfolio auf vollständige Karton-Umverpackung umgestellt. Dadurch wird auf den Einsatz von Plastikfolie, die aus fossilen Stoffen hergestellt wird, verzichtet. Durch diese Umstellung  wird jetzt ein Rohstoff eingesetzt, der in DACH zu 98% recycelt wird – Plastikfolie hingegen nur zu 53%. Zudem wurde der Abfall (Polypropylen) europaweit durch Optimierung des Eimerportfolios um 6,6% gesenkt und die Ergiebigkeit verbessert und damit die Lager- und Transport-Emissionen gesenkt.

Speziell für das Werk Thayngen konnte der CO2-Ausstoss zwischen 2003 und 2010 halbiert, der Wasserverbrauch um 30% und die Abfallmenge um 40% gesenkt werden. Seit 2010 bezieht das Werk grünen Strom aus erneuerbaren Energieträgern vom Rheinfall Wasserwerk. Zudem wurden Investitionen in den eigenen Fuhrpark der höchsten Effizienzklasse getätigt.

Rückblick und Ausblick

Die Anforderungen der Gäste an die Köche steigen stetig, der Kostendruck und Personalmangel leider im gleichen Masse. Unilever Food Solutions hat sich darauf konzentriert, mit dem Wissen der im Unternehmen arbeitenden Profis zum Kunden zu gehen und ihn aktiv dort zu unterstützen, wo neue Lösungen gebraucht werden. Das Wissen über die Geschmäcker der Gäste und Trends ist durch den global agierenden Konzern  mit entsprechendem Marktwissen aus dem Detailhandel gegeben. Kunden von Unilever Food Solutions wissen daher immer als erstes, wenn sich Geschmäcker ändern und neue, grosse Trends kommen. Und das für den Gastro-Bereich ebenso wie für die sozialen Bereiche.

Auch für das Jahr 2012 hat sich das Unternehmen viel vorgenommen, um die Profiköche zu unterstützen und ihnen zu glücklichen Gästen zu verhelfen. Ziele wie die Steigerung der Gästezufriedenheit, Nachhaltigkeit und Schonung der Ressourcen sowie die Ernährung mit gesunden, natürlichen Lebensmitteln werden die Konzepte und Produkte prägen.