Wir und die Kunden – ein Praxisbeispiel

Wir von High Food werden oft gefragt, wie wir denn arbeiten, was alles notwendig ist, wenn wir gebucht werden und ob es viel Mehrarbeit ist, sich der Öffentlichkeitsarbeit zuzuwenden. Meistens sogar verbunden mit der Aussage, dass es sicherlich wichtigere Dinge gäbe, die zuerst erledigt werden müssen, bevor sich ein Unternehmen der PR zuwendet.

Vorab: Public Relations umfasst alle Stellen der Kommunikation – ob gewollt oder nicht. Es sind nicht die großen Unternehmen, die Wert auf ein gutes Bild in der Öffentlichkeit legen und an diesem Bild auch arbeiten, sondern die aktiven. Diese Arbeit ist oft der Grund dafür, dass diese Unternehmen groß werden oder wurden.

PR wird schnell reduziert auf Presse- und Medienarbeit. Doch Public Relations ist mehr – und damit für das Unternehmen viel reizvoller, als oft angenommen.

So arbeiten wir von High Food

Anhand eines Beispiels zeigen wir Ihnen deshalb die Struktur unserer Arbeit und verdeutlichen damit, worauf wir achten, wieviel Arbeit wir machen und was genau eigentlich Public Relations ist.

Das Kennenlernen

Wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen, freuen wir uns sehr. Es ist ein gutes Zeichen für uns, wenn Sie bei einem Markt von ungefähr 5.000 PR-Agenturen auf uns gekommen sind, obwohl wir keine Werbung schalten.

Beim ersten Telefonat geht es ums Kennenlernen. Sie erzählen uns in einigen Sätzen, was Sie machen und was Sie verändern wollen, wir schildern, wie wir denken, wie es gehen könnte – und äußern den Wunsch, Sie treffen zu wollen. Es freut uns, wenn Sie sich die Zeit nehmen und Sie uns besuchen – oder wir Sie.

An diesem Treffen – 2 Stunden sollten Sie dafür einplanen – möchten wir Ihnen die ganze Bandbreite der Kommunikation zeigen und mit Ihnen eine Analyse Ihrer Situation erstellen.

Wir haben bis zum Treffen einen kritischen Blick auf Ihre Homepage und eventuell Ihren Shop geworfen, uns über die Suchmaschinen einen Überblick über ihre Aktivitäten gemacht und die Möglichkeiten untersucht, mit denen ein Kunden Kontakt zu Ihnen aufnehmen kann. Wir haben die Sozialen Medien durchforstet und Ihre sichtbaren Verkaufsaktivitäten gesehen.

Sie zeigen uns bei diesem Besuch, welche Maßnahmen vom Direktmarketing über den Außendienst hin zu Newslettern, Anzeigenschaltungen und online-Marketing Sie durchführten, durchführen und was in Zukunft geplant ist.

Der erste Eindruck

Dieses erste Bild weicht oft von dem ab, was Sie und Ihre Kollegen uns bei dem ersten Treffen erzählen. Unternehmer sind viel aktiver als deren Bild in der Öffentlichkeit und Unternehmen bieten mehr, als den Kunden bekannt ist.

Dieser Unterschied zwischen dem, was ein potentieller Neukunde von Ihnen sieht und dem, was Sie wirklich bieten, ist ein großer Teil der zukünftigen Arbeit an einem umfangreichen Bild Ihrer Aktivitäten in der Öffentlichkeit.

Denn für uns kann es nicht sein, dass Sie und Ihr Unternehmen gute Ideen und nützliche Innovationen rund um Produkt und Dienstleistungen erbringen und potentielle Kunden sich Mitbewerbern zuwenden, weil sie Sie nicht kannten. Das ist unsere Aufgabe und unsere Mission

Ihr Status Quo

Im Anschluss an das Gespräch mit Ihnen erstellen wir von High Food ein Profil Ihres Engagements aus unserer Sicht und zeigen Ihnen die Wirkung Ihrer Kommunikation in den verschiedenen Kanälen – dabei schlagen wir vor, was zu verbessern ist, in welchen Kanälen mehr geleistet werden müsste und bei welchen Aktivitäten wir der Meinung sind, dass die dafür verwendeten Ressourcen anders eingesetzt effektiver wären.

Ab jetzt sind Sie es, der entscheiden muss – Sie haben folgende Möglichkeiten:

–       Alternative eins: Sie können die Analyse sehen und die Punkte, die wir zeigten, Schritt für Schritt mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern umsetzen.

–       Alternative zwei: Wir coachen und beraten Sie bei Umsetzung der Schritte und sorgen mit einem gewissen Nachdruck dafür, dass die Punkte, die Sie auf der Agenda für eine höhere Bekanntheit und ein besseres Bild Ihres Unternehmens stehen haben, stets die nötige Priorität haben und umgesetzt werden. Und ja: Wir kennen die Anforderungen des Alltags und wissen, warum jeden Tag andere Dinge wichtiger scheinen als die Arbeit am Image.

–       Alternative drei: Wir nehmen Ihnen natürlich jederzeit einen Teil der Arbeit ab. Fragen Sie uns – wir können Ihnen Teilprojekte und einzelne Aufgaben immer maßgerecht und auf Sie zugeschnitten liefern.

–       Alternative vier: Wir nehmen Ihnen die Arbeit ab und die Liste wieder mit und erledigen sämtliche Punkte auf der erstellten Liste in einem vorgeschlagenen Zeitplan. Dabei sorgen wir für einen perfekten Zeitplan und eigene Sprachen in den jeweiligen Kanälen, achten darauf, dass die Maßnahmen nicht in Konkurrenz zueinander stehen und somit das Controlling der Maßnahmen erschweren.