Institute of Culinary Art: ICA-Challenge 2015 fördert Talente

Institute of Culinary Art: ICA-Challenge 2015 fördert Talente

Die Internorga hat in diesem Jahr die Schirmherrschaft für die ICA-Challenge übernommen. Auch die Netzwerkmitglieder des Institute of Culinary Art (ICA) waren unterstützend aktiv, indem sie den Wettbewerb, bei dem zehn Gastronomie-Talente ein Stipendium für einen Lehrgang an der Academy des Institute of Culinary Art gewinnen konnten, an ihren Messeständen bewarben. Jetzt stehen die Gewinner der ICA-Challenge 2015 fest.

Institute of Culinary Art: ICA-Challenge 2015 fördert Talente

ICA Challenge - die Gewinner stehen fest

ICA Challenge – die Gewinner stehen fest

Die ICA-Challenge 2015 ist der erste Vorstoß des Institute of Culinary Art, offensiv die Notwendigkeit von Bildung in der Gastronomie zu verdeutlichen. Bei dem Wettbewerb hatten Mitarbeiter in der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung die Chance, ein Stipendium für einen Lehrgang an der ICA Foodservice Management Academy zu gewinnen, um sich auf die Herausforderungen der Zukunft optimal vorzubereiten.

Bei der ICA-Challenge 2015 durchliefen die Talente unter anderem die Online-Simulation food@venture, bei der sie eine kleine Betriebseinheit leiten mussten und so ihr unternehmerisches Talent zeigten. Gewonnen haben diejenigen Teilnehmer, die ein stimmiges Konzept vorlegten und die besten Betriebsergebnisse erzielen konnten.

Die zehn Besten stehen fest – Förderung von über 32.000 Euro

Insgesamt vergaben die Organisatoren für die sehr guten Leistungen der Teilnehmer zehn Stipendien im Gesamtwert von über 32.000 Euro an die Besten dieses Wettbewerbs. Beim 20. Netzwerktreffen und
10-jährigen Jubiläum des Institute of Culinary Art am 15. Juni 2015 in Koblenz wurden ihnen nun die Urkunden und Unterlagen für die Lehrgänge feierlich überreicht.

Für die Lehrgänge müssen die Gewinner nicht mal eine Pause im Berufsleben einlegen, denn die ICA Academy bietet Fernlehrgänge an, die von zu Hause oder in den üblichen Betriebspausen gut zu bewältigen sind. Präsenz-Seminare runden das Angebot ab. Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs dürfen die Teilnehmer den Titel Kaufmännische/r Betriebsleiter/in Gastronomie (IHK) führen.

Der Wettbewerb – ein voller Erfolg

Auch wenn die Erwartungen aufgrund der vielen Unterstützer seitens des Präsidiums vom ICA hoch waren, übertraf die Zahl der Anmeldungen alle Vorstellungen. „Die ausgesprochen positive Resonanz auf unseren Wettbewerb zeigt uns, dass wir mit praxisnaher Bildung im Food Service nicht nur im Netzwerk des ICA, sondern auch bei den vielen Menschen an der Basis genau richtig liegen“, freut sich Yvonne Schulten, Bereichsleiterin der Academy des Institute of Culinary Art, über den Erfolg. „Obendrein ist ein Wettbewerb mit vielen Teilnehmern eine Garantie dafür, dass wirkliche Talente die Challenge schaffen und nach dem Stipendium als Top-Führungskräfte der Branche zur Verfügung stehen.“

Die Internorga hat mit der Übernahme der Schirmherrschaft für den Wettbewerb Verantwortung für die Branche bewiesen. Und auch den Netzwerkmitgliedern des ICA, die sich bereit erklärten, die Aktion zu unterstützen, gebührt großer Dank: Sie alle leisten einen wertvollen Beitrag für eine erfolgreiche Zukunft der Gastronomie.

Unterstützung durch START e.V.

Ermöglicht wurde die ICA-Challenge 2015 auch durch die Unterstützung des START e. V., einem Verein zur Förderung der beruflichen und akademischen Bildung im Gastgewerbe und Hauptsponsor der Stipendien für den Wettbewerb. „Mit unserem Verein möchten wir möglichst viele junge Menschen dabei unterstützen, sich im Gastgewerbe weiterzuentwickeln. Diesem Ziel sind wir jetzt wieder ein Stück näher gekommen“, freut sich Stefan Reese, 1. Vorsitzender des Start e. V.