Public Relations in der Praxis

Public Relations in der Praxis

Das Bild von PR-Agenturen ist nicht allen bekannt – deswegen möchten wir erzählen, wie wir arbeiten und was passiert, wenn uns ein Interessent anruft. Damit wir nicht das unbekannte Wesen bleiben, wiederholen wir auch die Fragen, die uns oft gestellt werden und geben – wenn auch allgemein – Antworten auf diese Fragen. Ein Einblick in die Public Relations in der Praxis.

Public Relations in der Praxis

High Food - Public Relations

High Food – Public Relations

Schon vor dem ersten Kontakt mit einer Public Relations Agentur stehen viele Unternehmen vor der Frage, was jetzt an Arbeit auf sie zukommt und wie hoch dieser Aufwand sein wird. Oft ist auch ein bisschen Unwohlsein dabei, wenn der Entschluss gefasst ist, das Bild vom eigenen Unternehmen (und damit auch von sich selbst) überprüfen zu lassen, sich zu hinterfragen und Kritik hinnehmen zu wollen oder müssen.

Viele Unternehmer sagen auch, dass es sicherlich wichtigere Dinge gäbe, die zuerst erledigt werden müssen, bevor sich ein Unternehmen vermeintlichen Nebensachen wie der Öffentlichkeitsarbeit zuwendet. Da muss der Vertrieb verbessert werden, der Umsatz gesteigert, die Homepage aktualisiert und die Messeaktivitäten überprüft werden. Wenn das alles fertig ist, könne man über Imagearbeit und Kommunikation nachdenken. Und Pressearbeit.

Public Relations ist nicht nur Pressearbeit

Dazu ganz klar: Pressearbeit ist nur ein kleiner Teil der Public Relations. Sie umfasst alle Bereiche der Kommunikation – ob gewollt oder nicht. Zu einer guten Beratung gehört für eine PR-Agentur deswegen immer die Betrachtung sämtlicher Aktivitäten eines Unternehmens und aller Abteilungen. Denn nur wenn die Botschaften und Kanäle zusammenpassen, entsteht ein stimmiges Gesamtbild. Widersprüche werden so vermieden.

Und wir betonen immer wieder gerne: Es sind nicht die Großen, die Wert auf ein gutes Bild in der Öffentlichkeit legen und deshalb Arbeit und Geld investieren, sondern die aktiven Unternehmen, die wissen, dass der Neukontakt und Verkauf mit einer guten Reputation weniger Aufwand benötigt.

Das Kennenlernen

Wenn Sie uns eine Nachricht schreiben oder uns anrufen (natürlich kostenfrei unter 0800/HIGHFOOD), freuen wir uns sehr. Es ist ein gutes Zeichen für uns, wenn Sie in einem Markt von ungefähr 15.000 PR-Agenturen auf uns gestoßen sind. Immerhin schalten wir keine Werbung. Da sie diesen Text jetzt lesen, scheint unser Weg der Öffentlichkeitsarbeit zu funktionieren.

Beim ersten Telefonat geht es um das erste gegenseitige Kennenlernen. Sie erzählen uns in einigen Sätzen, was Ihr Unternehmen herstellt oder vertreibt, welche Vertriebs-Kanäle sie bedienen, was sie in diesen Kanälen machen und was Sie verändern wollen. Wir schildern, wie wir denken, ob wir Möglichkeiten der Verbesserung sehen, wie diese aussehen könnten – und äußern irgendwann den Wunsch, Sie besser kennenlernen zu wollen – am besten bei einem Treffen.

An diesem Treffen – 2 Stunden sollten Sie dafür einplanen – möchten wir Ihnen die ganze Bandbreite der Kommunikation zeigen und eine Analyse Ihrer Situation erstellen. Wir haben bis zum Treffen einen kritischen Blick auf Ihre Homepage und eventuell Ihren Shop geworfen, uns über die Suchmaschinen einen Überblick über ihre Aktivitäten gemacht und die Möglichkeiten untersucht, mit denen ein Kunden Kontakt zu Ihnen aufnehmen kann. Wir haben die Sozialen Medien nach Ihnen durchforstet und Ihre sichtbaren Verkaufsaktivitäten gesehen.

Der erste Eindruck

Dieses erste Bild weicht oft von dem ab, was Sie und Ihre Kollegen uns bei dem ersten Treffen erzählen. Unternehmer sind viel aktiver als deren Bild in der Öffentlichkeit. Unternehmen bieten in der Regel viel mehr, als „draußen“ bekannt ist.

Wir erstellen mit Ihnen eine Checkliste von dem, was Sie unternehmen, um mit möglichen und bestehenden Kunden in den Kontakt zu treten – und zeigen eventuell Lücken zwischen dem, was sie als Absender unternehmen und dem, was beim Kunden als Empfänger ankommt.

Diese Lücken, der Unterschied zwischen dem, was ein potentieller Neukunde von Ihnen sieht und dem, was Sie wirklich herstellen und anbieten, ist ein großer Teil unserer zukünftigen Arbeit. Der Arbeit an einem umfangreichen Bild Ihres Unternehmens und seiner Aktivitäten in der Öffentlichkeit.

Noch Fragen? Dann einfach fragen: www.highfood.de/kontakt-und-impressum/