Unilever Food Solutions – Zentralküchen

In Deutschland gibt es einen Trend zu Zentralküchen, bei denen Produktion, Endfertigung und Speisenausgabe zeitlich und räumlich getrennt sind. Herstellungsprozesse werden optimiert und eine höhere Kosteneffizienz erreicht. Dies bietet viele Chancen und Synergien, ist allerdings auch ein komplexes Unterfangen.

Vor der Umstellung auf eine Zentralküche oder bei Optimierung bzw. Veränderungen innerhalb bestehender Zentralküchen, unterstützt das Team für Zentralküchen von Unilever Food Solutions:

–    bei der Neuorganisation und Optimierung der Herstellungsprozesse
–    bei der Auswahl der passenden Produkte für die jeweiligen Prozesse
–    durch persönliche Beratung, um den Alltag in der Zentralküche zu erleichtern.

Für alle, die sich für die Umstellung auf eine Zentralküche interessieren oder eine bestehende Zentralküchen verbessern möchten, hat das Unternehmen zudem individuelle Workshops konzipiert. Hier wird gezielt auf die Themen des Betriebs eingegangen – egal ob es Technologie, Prozessoptimierung oder ein Einsatzsystem wie Cook & Chill ist. Die Fachberater für Zentralküchen geben den Teilnehmern nicht nur nützliche Anregungen, sondern bieten auch persönliche Beratung hinsichtlich sämtlicher Planungs- und Herstellungsprozesse.

Die neuen kaltquellenden Produkte in der Anwendung.

Effizienz und Qualität

Für Groß- und Zentralküchen bietet Unilever Food Solutions im Rahmen der neuen Welt von Knorr ab sofort eine neue Generation von kaltquellenden Saucen, Suppen und Bindemitteln, die in allen Temperaturbereichen zubereitet werden können.

Mit diesem Sortiment im Knorr 1-2-3 Segment hilft das Unternehmen dem Koch, den steigenden Anforderungen gerecht zu werden, in kurzer Zeit kosteneffizient viele Gerichte in hoher Qualität zuzubereiten. Die Produkte sind insbesondere für die kalte Zubereitung und anschließende Regeneration in den unterschiedlichen Systemen ausgelegt.

Die Saucen, Suppen und Bindemittel

–    haben dank ausgewählter Zutaten einen überzeugenden Geschmack
–    sind dank verbesserter Bindung gelingsicher
–    sind auch ohne Kochprozess einfach zuzubereiten
–    erlauben vielseitige Ableitungen
–    sind ohne deklarationspflichtige Zusatzstoffe (o.d.Z.).

Dank der Zubereitung ohne Kochprozess sparen die Kunden Energiekosten, haben weniger Zeit- und Reinigungsaufwand sowie ein geringeres hygienisches Risiko, da sehr kritische Temperaturbereiche zwischen 10-60°C bei der Zubereitung vermieden werden.

Eine bessere Verpackung für einen besseren Inhalt

Alle Produkte werden ab sofort als Beutel im Karton angeboten. So haben die Küchen weniger Müllvolumen und weniger Kosten für die Müllentsorgung. Auch das Einhalten der Hygienerichtlinien wird erleichtert, denn die Beutel können dem Karton im Lager entnommen werden. Die Außenverpackung kommt nicht mehr in die Küche. Der Rückverfolgbarkeitssticker auf den Beuteln erlaubt eine einfache Dokumentation – Aufkleber abziehen und in die Dokumentationsunterlagen einkleben. Zu guter Letzt ist die neue Verpackung auch noch besser für die Umwelt.

Weitere Informationen unter www.unileverfoodsolutions.de/zentralkuechen, beim Unilever Food Solutions Serviceteam unter 08 00 / 8 32 46 36 (gebührenfrei), per Mail an
zentralkuechen.ufs@unilever.com oder direkt beim nächsten Außendienstmitarbeiter vor Ort

Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten