Voelkel auf der Chef-Sache 2014

Voelkel auf der  Chef-Sache

Voelkel auf der Chef-Sache

Sie passen problemlos in die Tasche, sind leicht zu tragen und fair produziert: die neuen „fair to go“-Säfte von Voelkel. Abgefüllt in handlichen, pfandfreien 0,25 Liter-Glasflaschen mit Schraubverschluss, sind sie kleines Frühstück oder idealer Pausensnack für zwischendurch. Mit sechs neuen Rezepturen macht Naturkostsaft-Hersteller Voelkel neue Lust aufs Safttrinken.

Konsequent hat Inhaber Stefan Voelkel in den letzten Jahren sein Naturkostsaftsortiment erweitert. Mit den „fair to go“- Säften bringt er nicht nur eine neue Gebindegröße auf den Markt. „Wir packen das Thema Fairness jetzt in und auf die Flasche und wollen den Verbrauchern ein neues Geschmackserlebnis für zwischendurch in Biosaftqualität vermitteln.“ Orange Mango Maracuja ist ebenso neu im Sortiment wie Traube Guave Aloe Vera, Traube Granatapfel oder Karotte Mango. Die „fair to go“-Serie wird durch Traube Ananas Kokos und Gemüse komplettiert. Sämtliche Zutaten der Säfte stammen aus kontrolliert biologischem oder biologisch-dynamischem Anbau und sind frei von Gentechnik und Zusatzstoffen.

Die faire Flasche für die Tasche

„Die faire Flasche für die Tasche“ ist bei den sechs neuen „fair to go“-Säften von Voelkel nicht nur einfach ein Slogan, sondern Programm. Im letzten Jahr wurde das Unternehmen mit Sitz in Pevestorf im Wendland mit dem „nawi Award für nachhaltiges Wirtschaften“ ausgezeichnet. Langfristige Beständigkeit am Markt, produktionsnaher Anbau, hohe Glaubwürdigkeit, Transparenz in der Zulieferkette und eben die Fairness gegenüber Lieferanten waren die Gründe dafür.

Und dass Fairness für Voelkel nicht nur eine Worthülse ist, belegt die Tatsache, dass das Unternehmen teilweise über Jahrzehnte engste Kontakte zu Obst- und Gemüsebauern auf der ganzen Welt unterhält. Im peruanischen Tongorrape bauen 100 Kleinbauern in Mischkultur Mangos, Bananen und Maracujas in Bioqualität an. Die Kooperative hat gleich mehrere soziale Zwecke: so stellt ihr Einkommen die Wasserversorgung des Ortes wie auch die medizinische Versorgung der Einwohner sicher.

Auch wer sich für die Geschmacksrichtung Traube Guave Aloe Vera entscheidet, kann sich nicht nur auf Zutaten in Bio-Qualität verlassen: Hochwertige Rohstoffe z.B. die Trauben stammen von dem Familienbetrieben Polpuva. Von den Marken bis hin zum Fuße der Abruzzen in Mittelitalien bezieht der Betrieb seine Demeter-Trauben. Die persönliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern gewährleistet eine vollständige Kontrolle über den gesamten Herstellungsprozess. Das schafft die von Voelkel geforderte Transparenz für die neuen „fair to go“-Säfte.

„Hinter „fair to go“ steht nicht nur ein überwiegender Teil an Saft-Zutaten in Demeter-Qualität, sondern auch besonders nachhaltiges Wirtschaften der Bio-Bauern in der Lieferkette“, sagt Stefan Voelkel. Beispielhaft hierfür nennt er den sizilianischen Hersteller Agrumaria Corleone. Er liefert Voelkel den Zitronensaft in Demeter- und Bioqualität, der für Säfte wie Traube Ananas Kokos oder Karotte Mango benötigt wird. Auch Lieferant Richard Konrad aus Unterfranken steht in Sachen Nachhaltigkeit weit oben auf der Liste bei Voelkel. Unabhängig von Düngemittelherstellern, Saatgutproduzenten oder Pestiziden baut er auf Kompost und samenfeste Sorten, die er jedes Jahr aussähen kann. Sein Möhrensaft ist die wichtigste Zutat für den Karotte-Mango Saft.

So sind die neuen „fair to go“-Säfte nicht nur von bester Bio- und Demeter-Qualität und geschmacklich besonders aromatisch, sie sind auch mit gutem Gewissen zu genießen. Stefan Voelkel: „Wir setzen auf fairen Handel und langfristige persönliche Beziehungen zu unseren Obst- und Gemüsebauern. Alle Naturkostsäfte werden bei uns mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen hergestellt und wir arbeiten konsequent ohne Gentechnik.“

Was bedeutet Voelkel – „fair to go”?

Der Leitgedanke „Verantwortung für Mensch und Natur“ ist auch bei der neuen Produktlinie „fair to go“ oberste Prämisse, dazu gehört, dass alle Naturkostsäfte mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen hergestellt werden und konsequent auf Gentechnik verzichtet wird.

Voelkel „fair“ setzt ein klares Statement in der Fülle von Siegeln, die verwendet werden könnten. Die Voelkel “fair to go” -Säfte sind nach den internen Voelkel Qualitätsstandards für faire Produktion hergestellt. Unter dem Dach „Verantwortung für Mensch und Natur“ fasst Voelkel mit „fair to go“ die Flut von Siegeln zusammen. Voelkel  bedeutet:

  • Langfristige persönliche Beziehungen zu Handelspartnern und fairer Handel weltweit sind uns wichtig für eine erfolgreiche Zusammenarbeit
  • Zertifizierte Fairtrade Früchte sind in einigen Produkten enthalten. Fairtrade steht für gerechte Handelsbeziehungen, Armutsbekämpfung und Stärkung von Wirtschaftsstrukturen.
  • Als Mitglied des BioFair-Vereins kaufen wir regional nach den Richtlinien des Vereins ein und stärken dadurch regionale Strukturen und den Anbau von samenfesten Gemüsesorten
  • Wir achten auf höchste Qualität der Rohwaren und schonende Verarbeitung. Vier der Produkte sind in Demeter-, zwei in Bio-Qualität.

Weiter Informationen unter www.voelkelfairtogo.de